Seelsorge

Sie wünschen ein vertrauliches Seelsorgegespräch? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, um einen Termin zu vereinbaren! Ferner besteht die Möglichkeit zu einem Beichtgespräch samstags von 16:30-17:00 in der Kirche St. Mauritius oder nach Vereinbarung.

Kirchliche Sozialstationen

Professionelle Hilfsmöglichkeiten durch die Kirche ermöglicht der Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V. Soziale Einrichtungen und Hilfsangebote konkret in unserem Stadtbezirk Friedrichshain-Kreuzberg unterhält auch das evangelische Diakonie-Hilfswerk.

Telefonseelsorge

Niemand hört mir zu? Die Telefonseelsorge tut’s garantiert! Anonymität und gebührenfreie Erreichbarkeit rund um die Uhr ist gewährleistet unter 0800-1110111 oder www.telefonseelsorge-berlin.de. Auch die Vermittlung weiterer Beratungsstellen ist hierdurch möglich.

Notübernachtung

Die Notübernachtung St. Pius/St. Nikolaus hat ihren Hauptstandort im Gemeindehaus St. Pius in der Palisadenstraße 72. Hier und seit einigen Jahren auch in den Räumlichkeiten der Gemeinschaft Brot des Lebens in St. Nikolaus erhalten im Rahmen der Berliner Kältehilfe von November bis März insgesamt 30 obdachlose Männern zwischen 18 Uhr und 8 Uhr ein Dach über dem Kopf, ein Bett und jeweils ein warmes Abendessen und ein Frühstück. Bis zu zehn Bedürftige können ganzjährig im Gemeindehaus der Gemeinschaft untergebracht und begleitet werden.

Die Aufnahme der Gäste in die Notübernachtung erfolgt in St. Pius. Dort sind in den Wintermonaten die Mitarbeiter der Notübernachtung ab 18:00 Uhr unter der Telefonnummer 030 - 53219333 erreichbar. Ein am 28.11.2016 erschienener Bericht der Berliner Zeitung über die Notübernachtung ist hier einsehbar.

Wie gut sind Schalfboxen für Obdachlose? Ein Beitrag vom rbb in der Sendung zibb (vom 03.01.2017)